Skip to main content
Protest gegen Nazis am 1. Mai 2011 in Greifswald

Gegen Nazis


Nazis reißen in Rostock Plakate von den Laternen

Erneut wurden vergangene Nacht Plakate demokratischer Parteien von den Laternen gerissen. Die Plakate der LINKEN wurden in Lichtenhagen und Schmarl massiv beschädigt und sogar entfernt. Im Rostocker Landkreis werden fast täglich Großflächen umgeworfen oder zerstört. Die Polizei hat bereits Untersuchungen eingeleitet. Weiterlesen


Präsenztage im Bundestag

plenarsaal des bundestages/ makrodepecher, pixelio.de

Mitten in der heißen Wahlkampfphase hieß es gestern Abend: rein in den Zug und ab nach Berlin, für einen kurzen aber wichtigen Besuch in der Hauptstadt. Der heutige Tag startete zunächst mit Büroarbeit und setzte sich ab 11 Uhr mit der Sitzung des Haushaltsausschusses, unter anderem zu den Themen Griechenlandhilfe, der allgemeinen Situation in der... Weiterlesen


Anti-Nazi-Demo auf dem Neuen Markt

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche durfte die NPD ihre menschenverachtende und rechtsextreme Propaganda auf dem Rostocker Neuen Markt "zum Besten geben". Unter starkem Polizeischutz hielten rund 15 Rechtsextremisten eine einsame Veranstaltung ab... Weiterlesen


20 Jahre nach Bad Kleinen: Warum der Verfassungsschutz links zuschlägt und rechts wegduckt

der bahnhof von bad kleinen; dsa66503/ flickr.com

Am 27. Juni 1993 endete der „Krieg der sechs gegen die sechzig Millionen“. Heinrich Böll meinte mit dieser Formulierung zwar nur die erste Generation der Roten Armee Fraktion, der Krieg jedoch ging auch nach dem Deutschen Herbst 1977 weiter. An jenem Junitag sollten über 100 Polizeibeamte Birgit Hogefeld und Wolfgang Grams stellen. Beide waren... Weiterlesen


Veto!

Sahra Wagenknecht behauptet in einem Interview mit n-tv vom heutigen Tag, es bestehe eine große Zahl an Überschneidungen bei den Positionen der LINKEN mit denen der AfD. Auch hätte diese Gruppierung mit vielem Recht. Dem widerspreche ich als Mitglied der LINKEN und als überzeugter Europäer ganz entschieden. Hier ein paar Gründe: Weiterlesen